Zahlen, Daten, Fakten
Geändert am: 18. November 2015

Heute schon krankgesurft?

Written by menscore Published in Zahlen, Daten, Fakten
Aus der ärztlichen Redaktion
 
Heute schon krankgesurft? © Andrey Popov - Fotolia.com

Bei Beschwerden gehen Männer schneller ins Internet als zum Arzt. Doch das WWW ist unübersichtlicher als ein Großklinikum. Wie unterscheiden Sie gute Beratung von miesen Angeboten? Und woran erkennt man unseriöse Gesundheitsportale? So finden Sie sich zurecht.

Kennen Sie das auch? Schon seit dem frühen Abend haben Sie so einen Druck auf der Stirn, und in Ihren Schläfen puckert es verdächtig. Oder Sie haben einen leicht zerrenden Schmerz im Bereich von Nacken und Schulter, und Sie merken jeden Schulterblick beim Autofahren. Beschwerden in dieser Preisklasse machen definitiv keinen Spaß. Aber deshalb gleich zum Arzt gehen?

Sie wollen nicht gleich mit Kanonen auf Spatzen schießen, und greifen lieber auf das gesammelte medizinische Wissen der Welt zu, das nur einpaar Mausklicks entfernt ist. Die Stichworte Kopf, Schmerz, Schläfe, oder: Schmerz, Nacken, Schulter – in fast beliebiger Kombination in eine Suchmaschine eingegeben, und zack - in Bruchteilen von Sekunden haben Sie unzählige Seiten zu Ihrem Problem. Jetzt brauchen Sie nur noch die richtige auszusuchen und schon haben Sie die Erklärung und Therapie zu Ihren Beschwerden. Denken Sie.

Hier geht's zum vollen Artikel

 

Size-Rechner

Berechnen Sie hier Ihre optimale Kondomgröße.



 

Sind Sie gut im Bett?

ANZEIGE
ANZEIGE

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.