Sex
Geändert am: 02. April 2013

Die fünf Phasen der sexuellen Reaktion

Written by menscore Published in Sex
Aus der ärztlichen Redaktion
 

Der Weg zum Orgasmus geht über mehrere Schritte. Selbst wenn man glaubt, eine Abkürzung gefunden zu haben, werden diese Phasen durchlaufen. Dann eben nur schneller.

Erregungsphase

Ausgelöst durch sexuelle Stimulation, beginnt sich zunächst die Harnröhre zu öffnen, die Schwellkörper füllen sich mit Blut. Der Penis wird groß und steif, die Hoden werden dicht an den Körper herangezogen, die Hodensackhaut verdickt sich.

Plateauphase

Dieses Niveau erhöhter Erregung kann je nach Intensität der Stimulation für längere Zeit gehalten werden. Kurz vor dem Übergang in die Orgasmusphase verfärbt sich die Eichel bläulich, Sekret aus den Cowperschen Drüsen (Sehnsuchtstropfen) tritt aus, der Penis wird noch größer. Die Hoden rotieren nach vorn und nehmen um bis zu 50 Prozent an Größe zu.

Orgasmusphase

Die Samenblasen, die Prostata, der innere Blasenschließmuskel und die Samenleiter ziehen sich zusammen. Auch Penis, Harnröhre und der äußere Analschließmuskel kontrahieren. Durch dieses Zusammenspiel wird die Samenflüssigkeit aus der Harnröhre hinausgeschleudert.

Rückbildungsphase

Die Penisgröße nimmt ab, ist aber immer noch 50 Prozent größer als im Ruhezustand, die Hoden werden kleiner und senken sich ab, der Hodensack wird dünner und glatter. Diese Phase dauert ungefähr genau so lang wie die Erregungs- und Plateauphase.

Erholungsphase

In dieser Zeit ist keine Reaktion auf sexuelle Reize möglich. Diese «Refraktärperiode» kann rund dreißig Minuten dauern und ist bei jüngeren Männern durchschnittlich kürzer als bei älteren.

 
Tagged under

Size-Rechner

Berechnen Sie hier Ihre optimale Kondomgröße.



 

Sind Sie gut im Bett?

Wussten Sie schon...

ANZEIGE
ANZEIGE

Frisch aus dem Blog

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.