Pflege
Geändert am: 11. März 2020

Peinliche Probleme: Mundgeruch

Written by menscore Published in Pflege
Fachliche Beratung: Ärztliche Redaktion
 
junger Mann mit weit geöffnetem Mund © chris74 - Fotolia.com

Peinliche Probleme hat jeder mal. Aber man merkt es nicht jedem an. Und das macht den Unterschied zwischen Kerlen, die mehr Erfolg bei Frauen haben und Kerlen, bei deren Anblick oder Geruch Frauen einpaar Schritte zurückweichen. Wir sagen, was dagegen hilft, damit niemand mehr in die zweite Kategorie fallen muss.

Sie bereiten sich aufs erste Date vor und riechen wie ein Iltis? Ihre Schultern sind weiß, aber nicht vom Schnee? So vergraulen Sie die Angebetete, trotz größtmöglicher Charmeoffensive. Wie man Filzläuse vertreibt, Blähungen in den Griff bekommt oder Mundgeruch beseitigt erfahren sie in den nächsten Wochen bei Menscore: Zehn peinliche Probleme und zehn effiziente Lösungen. Nicht jedes Problem muss von einem Arzt behandelt werden, aber manchmal ist der Gang zum Profi der richtige Weg. Ihre Herzdame wird es Ihnen danken.

Problem:

Für starken Mundgeruch lassen sich viele Gründe verantwortlich machen. Eher harmlos ist Knoblauch. Tabak und Alkohol hinterlassen dagegen auch im Körper Spuren. Speisereste, die zwischen den Zähnen verbleiben und von Bakterien zu Schwefelverbindungen zersetzt werden, fallen durch üblen Geruch auf. Auch akute oder chronische Entzündungen des Zahnfleischs, im Nasen-Rachen-Raum oder der Mandeln können schuld sein. Den Dunst können auch tiefere Quellen speisen: Fleischlastige Nahrung kann durch den langen Verbleib im Darm vermehrt Fäulnisprozesse auslösen, deren Gase über die Lunge abgeatmet werden.

Lösung:

Putzen Sie Ihre Zähne am besten nach jeder Mahlzeit. Entfernen Sie Speisereste zwischen den Zähnen mit Zahnseide oder einer Munddusche. Desinfizierende Mundwässer erschweren Fäulnisprozesse im Mund. Die Behandlung von Karies oder Entzündungen im Mundbereich lässt den Mundgeruch häufig sofort verschwinden. Ist die Ursache eine Etage tiefer, im Magen-Darm-Bereich, gelegen, kann der Hausarzt helfen. Übrigens: Eine seltenere Quelle des Mundgeruchs kann auch die sogenannte "Haarzunge" sein, bei der es angeboren zu einer Bildung verlängerter Hornzapfen auf der Zungenoberfläche kommt, in denen Bakterien und Speisereste hängenbleiben können. „Hier hilft nur das tägliche Abbürsten der Zungenoberfläche mit einer kräftigen Zahnbürste", so der Experte Peter.

 

Size-Rechner

Berechnen Sie hier Ihre optimale Kondomgröße.



 

Sind Sie gut im Bett?

*

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.