Orgasmus
Geändert am: 18. Juli 2014

Der männliche G-Punkt

Written by menscore Published in Orgasmus
 

Es gibt ihn, den männlichen G-Punkt. Wer ihn findet oder finden lässt, kann intensive Orgasmen genießen.

Auch wenn es vielen Männern unbekannt sein dürfte, es gibt neben dem Penis mindestens eine weitere höchst erogene Zone des männlichen Körpers: die von Erektionsnerven eng umschlungene Prostata. Wie der weibliche G-Punkt umschließt sie die Harnröhre direkt am Blasenausgang. Das einzige „Problem": Zur Vorsteherdrüse, die unter anderem an der Produktion der Samenflüssigkeit beteiligt ist, gelangt man nur über den Enddarm. In Rückenlage erreicht man selbst oder die Partnerin die walnussgroße Drüse am besten. Der langsam eingeführte Daumen oder Mittelfinger sollte zuerst vorsichtig die vordere Darmwand abtasten, bis die Prostata lokalisiert ist und fest massiert werden kann. Wird dann die Drüse schwach nach unten gerichtet gestreichelt, können Männer einen äußerst intensiven Orgasmus erleben, auch ohne dass ihr Penis berührt wurde. Dabei erfolgt die Ejakulation meist in einem leichten Strom statt mit rhythmischem Samenerguss.

 

Size-Rechner

Berechnen Sie hier Ihre optimale Kondomgröße.



 

Sind Sie gut im Bett?

Wussten Sie schon...

ANZEIGE
ANZEIGE

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.