Displaying items by tag: ProstataOperation - menscore

Neue Laserbehandlung bei Prostatakrebs

Für Männer mit einem wenig aggressiven Prostatakrebs ergeben sich gute Chancen durch eine neu eingeführte Behandlungsmethode. Bei dem sogenannten Tookad-Verfahren wird mittels Laserlichts ein Medikament aktiviert, das dann seinerseits zu einem Angriff und schließlich zur Zerstörung des Krebsgewebes führen soll.

Therapie bei Harninkontinenz

Inkontinenz hat viele Gesichter und ist ein Überbegriff für alle Funktionsstörungen, die die Blase oder den Beckenbodenbereich betreffen. Das kann sich insbesondere als Blasenentleerungsstörung äußern. Als besonders belastend wird die Harninkontinenz empfunden, bei der die Patienten die Blasenfunktion nicht mehr kontrollieren können.

Harninkontinenz nach Prostatakrebs-OP

Dass es zu unfreiwilligem Urinverlust kommt, kann unterschiedliche Ursachen haben. Eine davon ist die Behandlung von Prostatakrebs. Die Freude über den erfolgreichen Verlauf der Behandlung wird oft getrübt, wenn in der Folge Harninkontinenz eintritt. Viele Männer leiden darunter. Dabei gibt es Hilfe auch jenseits von Binden und Einlagen.

Bessere Erektion mit Schwellkörper-Training

Erektionsstörungen gehören zu den schlimmsten Männer-Ängsten. Seltene und weiche Erektionen müssen aber nicht sein. Regelmäßiges Schwellkörper-Training kann besonders nach einer Prostata-Operation helfen, die Erektionsfähigkeit zu verbessern.  

Potent trotz Prostatakrebs-Op

Ist ein Krebs der Prostata operierbar, ist das ein sehr gutes Zeichen - wäre da nicht das Risiko der Impotenz und Inkontinenz. Es gibt aber Methoden, die Potenz auch bei kompletter Entfernung der Prostata zu erhalten.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok