Nice to know

Nice to know

Nice to know - Unterkategorien
© lilibella - Fotolia.com

Die richtigen medizinischen Untersuchungen zur richtigen Zeit durchzuführen, ist ein wesentlicher Bestandteil einer optimalen Gesundheitsvorsorge. Durch entsprechende Untersuchungen lassen sich eventuelle Krankheiten schon im Anfangsstadium feststellen, wodurch die Heilungschancen deutlich besser stehen können bzw. spätere Komplikationen verhindert werden können.

© cunaplus - Fotolia.com

Füße können Aufschluss über die eigene Gesundheit geben und damit auf mögliche Erkrankungen hinweisen. Wer sich nicht nur bei der Fußpflege mit ihnen befasst, kann interessante Entdeckungen über die eigene Gesundheit machen.

© VadimGuzhva - Fotolia.com

Viele Krankheiten können sich negativ auf das Sexualleben auswirken. Eine mangelnde Fähigkeit zur Erregung oder Probleme damit, zum Orgasmus zu kommen, können Folge solcher Erkrankungen sein. In einigen Fällen kann die Libido sogar gänzlich verloren gehen.

© Minerva Studio - Fotolia.com

Erektionsstörungen sind nicht nur für sich genommen ein Problem, sie können darüber hinaus auch auf einen drohenden Herzinfarkt oder Schlaganfall hindeuten. Denn sind die Penisgefäße durch Ablagerungen verengt, sind es sehr wahrscheinlich auch die kleinen Gefäße in anderen wichtigen Organen.

© grafikplusfoto - Fotolia.com

Nicht für alle bedeuten die Feiertage eine fröhlich heimelige Zeit inmitten ihrer Lieben. Für viele handelt es sich bei Weihnachten um puren Feiertagsstress, der gerade auch durch die Pflicht verursacht wird, dass diese Feiertage besonders schön werden müssen.

© ageevphoto - Fotolia.com

Trockene, juckende oder schuppende Hautstellen, Rasierpickel, Akne, dunkle Flecken und Warzen - das sind nur einige der vielen Hautprobleme, die einen treffen können. Je nach Ursache müssen sie unterschiedlich behandelt werden: einige bedürfen ärztlicher Behandlung, andere nur einer besonderen Pflege. Welche Hautveränderungen wie behandelt werden, erfahren Sie hier.

© tverdohlib - Fotolia.com

Viele Männer kennen nur die typischen erogenen Zonen von Frauen. Dabei gibt es zahlreiche weitere sensible Zonen am weiblichen Körper, die zur Luststeigerung stimuliert werden können, aber oft vergessen werden. 

Hartnäckiges Bauchfett loswerden

Written by  menscore, Published in Wussten Sie schon?
© photophonie - Fotolia.com

Es gibt gute Gründe, dem Bauchfett (Viszeralfett) den Kampf anzusagen, denn es hat auf den Körper besonders ungesunde Auswirkungen. So kann es zum Beispiel zu einem Anstieg von Blutdruck und Blutzucker führen, aber auch die Blutfettwerte leiden darunter. Das Fettdepot befindet sich in der freien Bauchhöhle, wo es eng um innere Organe wie Leber, Bauchspeicheldrüse und Niere herum wächst.

Size-Rechner

Berechnen Sie hier Ihre optimale Kondomgröße.



 

Sind Sie gut im Bett?

Wussten Sie schon...

Umfrage

Welchen Umfang hat Ihr steifer Penis?

ANZEIGE
ANZEIGE

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.