Orgasmus - menscore

Besser im Bett – wenn Sie diese 10 Fehler vermeiden

Wie kaum ein anderer Bereich ist unsere Vorstellung von dem, was guten Sex ausmacht – vor allem für unsere Partnerin – von Fehlannahmen geprägt. Hier die häufigsten, und wie Sie’s besser machen.

Warum "kommen" Männer meistens früher als Frauen?

Dass Männer beim Sex meist früher "kommen" als Frauen, hat sich mittlerweile herumgesprochen. Aber was macht es für einen Sinn, dass die Herren fast immer erster sind?

Wozu brauchen Frauen Orgasmen?

Der männliche Samenerguss ist für die Befruchtung weiblicher Eizellen unverzichtbar. Nicht ganz klar ist allerdings, welche Funktion dem weiblichen Orgasmus für die Fortpflanzung ursprünglich zukam und inwiefern dieser auch heute noch für den Kinderwunsch wichtig sein könnte.

Alkohol und Sex - viel hilft nicht viel

Alkoholkonsum hat Auswirkungen auf die eigene Sexualität. Hierbei kommt es entscheidend auf die Menge an Alkohol an, die konsumiert wird.

Postkoitale Dysphorie – Heulen nach dem Höhepunkt

Befriedigender Geschlechtsverkehr mit Orgasmus löst meist gute Gefühle aus. Es gibt aber auch Menschen, bei denen der gegenteilige Effekt eintritt. Sie fühlen sich traurig, depressiv oder sogar wütend nach dem Sex. Dieser After-Sex-Blues ist auch als postkoitale Dysphorie bekannt.

Vorzeitige Ejakulation – hilfreiche Tipps

Die vorzeitige Ejakulation führt dazu, dass die Partnerin nicht richtig befriedigt wird. Betroffene Männer schämen sich sogar dafür. Damit die Beziehung auch im Bett wieder für beide Seiten befriedigend ist, kann man verschiedene Dinge tun.

Vorzeitiger Samenerguss - Wirksame Therapien

Die vorzeitige Ejakulation ist ein häufiges sexuelles Problem, bei dem der Mann während des Geschlechtsverkehrs früher ejakuliert als es ihm oder seiner Partnerin recht ist. Kommt man gelegentlich zu früh, kann das lästig sein, passiert es häufiger, kann es sich zu einem großen Problem auswachsen, das sich aber gut behandeln…

Wenn die Gesundheit das Sexleben beeinträchtigt

Viele Krankheiten können sich negativ auf das Sexualleben auswirken. Eine mangelnde Fähigkeit zur Erregung oder Probleme damit, zum Orgasmus zu kommen, können Folge solcher Erkrankungen sein. In einigen Fällen kann die Libido sogar gänzlich verloren gehen.

Ist Masturbation schädlich?

Masturbation gilt gemeinhin als Tabu-Thema, obwohl sie von den meisten Menschen regelmäßig praktiziert wird. Masturbation ist etwas ganz natürliches und für viele Menschen eine der vielen Facetten ihres Liebeslebens.

Die Deutschen und der Sex

Der Kondomhersteller Durex, hat sich wieder einmal intensiver mit dem Sexleben der Deutschen auseinandergesetzt und eine entsprechende Studie in Auftrag gegeben, an der 1.001 deutsche Frauen und Männer teilnahmen. Das Ergebnis zeigt, dass nicht alles, was sich zwischen den Laken abspielt, auch wirklich befriedigend ist.
Seite 1 von 5

Size-Rechner

Berechnen Sie hier Ihre optimale Kondomgröße.



 

Sind Sie gut im Bett?

ANZEIGE
ANZEIGE

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.