Testosteron
Geändert am: 23. Juli 2020

Das neue Turbo-Testosteron

Written by menscore Published in Testosteron
Fachliche Beratung: Ärztliche Redaktion
 
Das neue Turbo-Testosteron © Artem Furman - Fotolia.com

Die Wiederentdeckung eines Super-Androgens: Schon längst in Vergessenheit geratene Super-Androgene beim Menschen wurden dank der jüngsten Entdeckungen bei Knochenfischen wiederentdeckt. Das Hormon zeigt bei den Tieren eine außergewöhnlich starke Wirkung.

Neuesten Forschungsergebnissen zufolge wird in den Nebennieren des Menschen ein „Super-Androgen“ produziert, welches die Wirkung von Testosteron hinsichtlich des Status als stärkstes Sexualhormon des Mannes in den Schatten stellt. Das ursprünglich schon vor über 60 Jahren entdeckte Androgen geriet in Vergessenheit – jedoch wurde es dank seiner Wirkung bei Knochenfischen wiederentdeckt.

Dieses sogenannte 11-oxygenierte Androgen verfügt über ein weiteres Sauerstoffatom, das für die außergewöhnlich starke Wirkung des Androgens sorgt. Bei auftretenden Erkrankungen der Nebennieren kann die Produktion dieses Androgens durcheinandergeraten – was ernste Folgen für Männer - wie auch für Frauen, bei denen das Androgen in geringen Mengen auch vorkommt -, haben kann. Zum gegenwärtigen Zeitpunkt arbeiten die Wissenschaftler noch daran herauszufinden, wie die gesundheitlichen Folgen einer fehlerhaften Produktion dieses Hormons bei Mann und Frau genau aussehen. Beispielsweise wird derzeit ein Zusammenhang zwischen dem Super-Androgen und dem Auftreten von Prostatakrebs diskutiert. Bei Frauen kann das Androgen zu Kinderlosigkeit und Diabetes vom Typ 2 führen.

Derzeit ist die exakte Wirkung der 11-oxygenierten Androgene auf den Hormonstoffwechsel des Menschen Gegenstand der Forschungsarbeiten und noch nicht abschließend geklärt. Manche der an dem Projekt beteiligten Forscher gehen allerdings so weit zu sagen, dass durch die Wiederentdeckung des Super-Androgens die bis dato veröffentlichen Lehrbücher in Bezug auf die Wirkung dieser männlichen Sexualhormone im Körper umgeschrieben werden müssen.

Die Nebennieren sind mit die wichtigsten Hormonproduzenten des Menschen und unter anderem verantwortlich für die Produktion der Stresshormone Adrenalin und Cortisol. Die Androgene, die die Forscher bislang auf dem Schirm hatten, waren allesamt von der Wirkung her nicht besonders stark.

Zum gegenwärtigen Zeitpunkt gibt es zwar noch kein geeignetes Testverfahren, mit dem die Konzentration dieser „Super-Androgene“ im Blutkreislauf bestimmt werden kann. Aber es wird eifrig daran geforscht. Sobald ein solches Verfahren gefunden wurde, werden auch Aussagen bezüglich des Zusammenhangs zwischen dem neu entdeckten Androgen und diversen Krankheitsbildern gemacht werden können.

 

Size-Rechner

Berechnen Sie hier Ihre optimale Kondomgröße.



 

Sind Sie gut im Bett?

Video - Hodenkrebs

 
ANZEIGE

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.