Fruchtbarkeit - menscore - Die Gesundheitsseite für Männer

Gendefekt macht Spermien lahm

Des einen Leid, des anderen Freud': Bisher haben die einen unter dieser Genmutation gelitten, weil sie dadurch unfruchtbar waren. Vielleicht können die anderen aber bald davon profitieren.

Spritziges Vergnügen - Das Ejakulat und die Spermien

Bis zu drei Milliarden Spermien haben Männer normalerweise im Sack. Man sollte meinen, dass das reicht. Aber nicht alle Samenfäden sind gleich gut. Was ihre Qualität ausmacht, wer die besten hat, warum dicke Hoden und Landluft von Vorteil sind und was Farbbeimischungen bedeuten, lesen Sie hier.

Fruchtbar, lecker, kostbar

Wozu Sperma? Logisch, zum Babys machen. Echte Lover geben sich damit jedoch nicht zufrieden. Denn im Saft der Zeugungskraft steckt viel mehr Potenzial als Mann gemeinhin glaubt. Schon ein paar einfache Tuningtricks verwandeln Sie zum Scharfschützen mit Gourmetgeschmack.

... dass Spermienstammzellen gegen Unfruchtbarkeit eingesetzt werden?

Es ist Medizinern gelungen, eingefrorene Spermienstammzellen, die sie zuvor gesunden männlichen Mäusen entnommen hatten, unfruchtbaren Männchen erfolgreich zu transplantieren.  

... dass Spermien den Weg zur Eizelle „erschnüffeln“?

Deutsche und amerikanische Wissenschaftler entdeckten, dass Spermien auf eine erhöhte Konzentration des Stoffes Bourgeonal reagieren.

... dass Krampfadern vielleicht nicht unfruchtbar machen?

Viele Studien belegen, dass das in den Krampfadern im Hodensack (Varikozelen) gestaute Blut die Temperatur im Hoden auf ein Maß erhöht, das die Spermien schädigt und die Fruchtbarkeit erheblich senkt. Aber nützt die Operation etwas?  

... dass Rückenschläfer wahrscheinlich besser zeugen können?

Spermien mögen's kühl, und deshalb hängen sie außerhalb des Bauchraums. Wer auf dem Rücken schläft und die Hoden locker luftig oben balanciert, steigert seine Chancen auf Nachwuchs.

... dass ältere Männer mit größerer Wahrscheinlichkeit erbkranke Kinder zeugen?

Wissenschaftlich gesichert ist, dass mit zunehmendem Alter das Risiko für Punktmutationen sprunghaft ansteigt. „Damit sind Kinder älterer Männer einer größeren Gefahr für Erbkrankheiten ausgesetzt", warnt der Medizinische Leiter der Cryobank München, Dr. Wolf Bleichrodt. „Dieses Risiko ist auch der Grund, warum Samenspender nicht älter als 40 Jahre sein dürfen", erklärt…

... dass psychischer Stress den Spermien schadet?

Wissenschaftler haben herausgefunden, dass sich verschiedene Formen von Psycho-Stress, z.B. Prüfungsängste, ungünstig auf die Fruchtbarkeit auswirken.
Seite 5 von 5

Size-Rechner

Berechnen Sie hier Ihre optimale Kondomgröße.



 

Sind Sie gut im Bett?

Video - Hodenkrebs

 
ANZEIGE

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.